04. Feb., 2021 | Telemedizin

Kooperation mit dem eHealth-Unternehmen Doctolib

Zum 1. Oktober 2020 sind Doctolib, eines der führenden eHealth-Unternehmen in Europa und die Sanecum Gruppe eine Kooperation eingegangen und können durch Kombination ihrer innovativen Systeme ihren PatientInnen noch mehr Komfort und Erreichbarkeit bieten.

Sanecum blog doctolib

Noch besserer Patientenservice und innovative Telemedizin

Die Sanecum Gruppe bildet einen Verbund aus ärztlich geführten ambulanten Einrichtungen mit hoher medizinischer Exzellenz und interdisziplinärer Ausrichtung. Der Verbund setzt auf innovative Technologien, um seinen Patientlnnen die bestmögliche Behandlung und patientenzentrierte Services bieten zu können. Der Einsatz modernster eHealth-Instrumente gepaart mit medizinischer Kompetenz macht die Sanecum Gruppe zu einem Innovationstreiber im deutschen Gesundheitssystem. Durch die Kooperation mit Doctolib werden moderne digitale Lösungen noch weiter in den Praxisalltag der ÄrztInnen integriert - mit dem Ziel, ÄrztInnen und TherapeutInnen mehr Zeit für Ihre PatientInnen zu ermöglichen.

UI Völkl, Geschäftsführer der Sanecum Gruppe, fügt hinzu:

"Das Thema Digitalisierung ist für die Sanecum Gruppe von besonderer Bedeutung, da wir mit der Digitalisierung den Service für unsere Patienten in den Mittelpunkt stellen können. Durch die Kooperation mit Doctolib können wir telemedizinische Leistungen noch besser nutzen."

Die ÄrztInnen nutzen die technische Lösung von Doctolib In Kombination mit dem digitalen Terminmanagementsystem. Für die ÄrztInnen und PatientInnen der Sanecum-Gruppe ermöglicht dies eine komfortable Videosprechstunde. Bereits in der ersten Woche der Kooperation zeichnete sich ein sichtbarer Erfolg ab: Die PatientInnen nutzten das neue, Online-Angebot aktiv und sind sehr zufrieden. Besonders die Psychotherapie und Psychiatrie sind neben der Allgemeinmedizin, Diabetologie und Kardiologie erfolgreich in das Projekt eingebunden.

Dr. Susanne Hoischen, Geschäftsführerin der Sanecum Gruppe, betont:

"Für uns war besonders wichtig, dass die Bedürfnisse der ÄrztInnen und PatientInnen in einem großen Verbund abgebildet werden können. Wir verbessern mit der Telemedizin die Erreichbarkeit für unsere PatientInnen nachhaltig. Über das Online-Terminmanagement können Wartezeiten für PatienInnen deutlich verkürzt werden. Unsere ÄrztInnen und TherapeutInnen bieten so auch während der Corona-Pandemie eine bestmögliche Versorgung und reduzieren gleichzeitig nicht notwendige physische Kontakte zum Schutz Ihrer PatientInnen."

Weitere Publikationen

Nephrologische Sprechstunde Nephrologicum Berlin Prenzlauer Berg
09.03.2022 | Allgemein

Weltnierentag 2022 möchte über Nierengesundheit informieren

Dr. med. Marc Strathmann, Ärztlicher Leiter des Nephrologicum Berlin Prenzlauer Berg, gibt anlässlich des Weltnierentags am 10. März 2022 Empfehlungen für den Erhalt der Nierengesundheit.
Weltnierentag 2022 möchte über Nierengesundheit informieren
mehr erfahren
Foto
03.03.2022 | Allgemein

Cardiologicum Hamburg startet Telemonitoring von Patienten mit Herzschwäche

Am 1. März 2022 startet das telemedizinische Zentrum am Cardiologicum Hamburg mit hedy Telemonitoring.
Cardiologicum Hamburg startet Telemonitoring von Patienten mit Herzschwäche
mehr erfahren
Myritmo
02.02.2022 | Allgemein

Dr. Stephan Kranz vom Cardiologicum Hamburg und Partner erhalten Auszeichnung

Dr. Kranz und Partner entwickeln innovatives Mini-Langzeit-EKG für die Schlaganfallprophylaxe
Dr. Stephan Kranz vom Cardiologicum Hamburg und Partner erhalten Auszeichnung
mehr erfahren
Tim birkwald news image
27.01.2022 | Allgemein

Erweiterung der Geschäftsführung im Cardiologicum Hamburg

Tim Birkwald ist seit 01.01.2022 neuer Geschäftsführer im Cardiologicum Hamburg
Erweiterung der Geschäftsführung im Cardiologicum Hamburg
mehr erfahren